zur Stelle.

Outplacement

Unangenehme Personalentscheidungen wie beispielsweise die Freistellung eines verdienstvollen Mitarbeiters, ganzer Abteilungen oder grösserer Einheiten [z. B. im Rahmen eines Sozialplans] führen meistens für die Beteiligten zu einer stark belastenden Situation. Ein gezieltes Engagement der Unternehmensleitung, um den betroffenen Mitarbeitern auf dem Weg ihrer beruflichen Neuorientierung wirkungsvoll zu helfen, zeugt von Verantwortungsbewusstsein, fördert das Firmenimage und lässt am guten Führungsstil keine Zweifel aufkommen.

Unsere Outplacement-Varianten – ohne oder mit Stellenvermittlung – folgen dem Anspruch, die Kandidaten über ein individuelles und präzis definiertes Programm bei der Stellensuche zu unterstützen. Je nach Bedarf können bei beiden Varianten die einzelnen Prozessschritte weitgehend variabel zusammengestellt werden. Die 11 Prozessstufen beinhalten insgesamt alle Schritte von der Fallanalyse bis zur Nachbetreuung des Kandidaten nach Ablauf der Probezeit beim neuen Arbeitgeber.

Kontakt